Jetzt erst Recht! Standesamtlich heiraten trotz der „Corona-Einschränkungen“

Share on facebook
Teilen
Share on pinterest
Pin it
Share on email
Versenden
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Jetzt erst Recht! Standesamtlich heiraten trotz der „Corona-Einschränkungen“

Viele Paare haben es schon vorgemacht: Standesamtlich heiraten trotz der „Corona-Einschränkungen“

WER könnte einen Beitrag dazu leisten, dass es für euch ein unvergesslicher Tag wird? WAS könnte es sein? WIE könnte das alles umgesetzt werden?

Vieles ist und bleibt auch in der Corona-Krise möglich:

1. Das Brautpaar selbst kann Besonderes für sich selbst schaffen
2. Dienstleister stehen mit kreativen Aktionen bereit
3. Mit Familie, Trauzeugen, Brautjungfern und Begleitern lässt sich auf neue Arten feiern
4. Freunde, Arbeitskollegen, Vereinskameraden, Nachbarn lassen sich geschickt einbinden

WICHTIG IST, dass die jeweiligen Personen, die dafür auch in Frage kommen, davon erfahren.
Manches Mal benötigen diese nur einen kleinen Hinweis, einen kleinen Denkanstoß – und schon entstehen die großartigsten Ideen. Viele haben nur das Kontaktverbot im Kopf und machen sich keine weiteren Gedanken. Dass es aber dennoch viele Möglichkeiten gibt, ist den meisten gar nicht bewusst. Deshalb: Seid mutig und verlinkt vor allem diejenigen, die davon wissen sollten …

Eine unvergessliche Hochzeit trotz „Corona-Einschränkungen“

Wie ihr als Paar, trotz der derzeitigen Situation und den Einschränkungen, einen unvergesslichen Hochzeitstag erleben könnt.
Lasst uns gemeinsam verschiedene Möglichkeiten durchgehen. Auch wenn es, wie eigentlich geplant, keine große Feier werden kann und viele der lieben Gäste nicht kommen können, so wird es dennoch euer Tag! Fokussiert euch gerade deshalb ausschließlich auf euch und genießt jede gemeinsame Minute. Der Weg zum Standesamt und somit ins Eheleben wird allein dadurch schon ein ganz besonderer. Kein Trubel, keine hektischen Fragen, kein Stress … das ist auch schön!

Was könnte wie ablaufen?

Plant ein gemeinsames, liebevoll hergerichtetes (Lieblings-)Frühstück. Genießt es und schwelgt dabei in Erinnerungen, erzählt von euren Gedanken, Gefühlen und träumt gemeinsam von eurer Zukunft. Im Hintergrund läuft euer Lieblingslied. Vielleicht habt ihr eine kleine Überraschung vorbereitet … jetzt wäre ein guter Zeitpunkt.

Überraschungs-Idee: Ein persönliches Geschenk, ein paar liebe Worte, ein gewidmetes Lied – euch fällt sicher etwas Passendes ein.

Auch wenn es an diesem Tag vielleicht nicht das „eigentliche“ Brautkleid oder der Hochzeitsanzug sein wird, habt ihr euch dennoch für ein besonderes Outfit entschieden. Nehmt euch die Zeit und macht euch, jeder für sich, schick. Wieso nicht auch hier einen „First Look“ zelebrieren? Ganz intim, nur für euch beide? Fühlt jeden Moment!

Los geht’s …

Habt ihr euch für einen Brautstrauß und vielleicht auch Anstecker entschieden? Auch die Ringe und zur Sicherheit auch Taschentücher, nicht vergessen!

Das Eine ist das, was ihr in euren Herzen tragt, das Andere, was ihr auch nach außen zeigen könnt.
Also, warum nicht schon am Vorabend oder im Laufe des Morgens ein paar Ballons, Schleifen, Bänder, Blumenarrangements etc. an Haustüre, Treppengeländer, Gartenzaun oder auch am Auto befestigen? Schließlich darf jeder wissen, dass es euer Tag ist!

Nun kommt es darauf an, was euch in eurer Region noch möglich oder erlaubt ist. Dürfen Trauzeugen, der engste Familienkreis oder ein Fotograf mit dabei sein? Nutzt entsprechend den Vorgaben alles, was euch möglich ist. Schafft bleibende Erinnerungen, wenn möglich auch von eurem Fotografen festgehalten. Wenn Letzteres nicht möglich ist, dann haltet diese Momente selbst fest, via Selfie, oder bittet auch die Standesbeamtin oder den Standesbeamten, ob er oder sie aushilft.

Bei manchen erlaubt, bei anderen leider nicht, sind auch Liveschaltungen, so dass die Familie oder auch die Gäste live bei der Trauung via Skype, Zoom oder diverse andere Tools dabei sein können. Organisiert dies, wenn es für euch in Frage kommt, im Vorfeld und schaut, was in dieser Hinsicht möglich ist. Möglicherweise dürft ihr die Trauung alternativ auch aufnehmen und könnt sie später als Video verschicken.

Ihr habt es geschafft, seid nun Mann und Frau. Herzlichen Glückwunsch! Wie fühlt sich das an?

 

DOCH WAS NUN?

Jetzt kommt es darauf an, wie kreativ euer Umfeld ist. Unabhängig davon, was euch noch erwarten könnte … Was wäre euch noch möglich, was könntet ihr tun, um euch den Tag selbst zu „versüßen“?

Die Gäste können nicht zu euch kommen! Was spricht dagegen, dass ihr sie besucht? Natürlich immer mit dem vorgegebenen Mindestabstand. Ihr könnt dies vorab ankündigen und planen! Bittet die jeweiligen Familien, sich für euch etwas einfallen zu lassen. Plant eine Strecke und fahrt diese ab.

Wie wäre es mit ein paar Erinnerungen, sucht euch tolle Ecken, Hintergrunde usw. aus und macht ein Fotoshooting, nur ihr beide zusammen oder auch mit einem Fotografen. Bucht euch selbst eure Dienstleister, die dazu beitragen werden, euren Tag unvergesslich zu machen.

Plant gemeinsam oder aber auch als Überraschung z. B. ein romantisches Dinner für zwei. Vielleicht ein Mittags-Picknick, ein Candlelight-Dinner oder auch etwas, was ihr beide besonders gern mögt. Fahrt oder lauft an einen für euch ganz besonderen Ort, lasst euch alles liefern oder holt es – je nachdem, wie es euch möglich ist – selbst ab.

Überrasche z. B. mit einem Besuch im Autokino, einem geplanten Spaziergang mit verschiedenen Stationen und Aufgaben für deine Frau/deinen Mann oder einem Grillabend zu Hause im Garten mit Überraschungsgästen (unter Einhaltung der jeweiligen Bestimmungen). Organisiert abends eine „Wedding-Zoom-Party“ und trefft eure Gäste online. Ladet dazu ein und gebt vor, wie diese sich darauf vorbereiten sollen. Vergesst nicht, für Musik im Hintergrund zu sorgen, und erhebt, wenn auch „nur“ virtuell, gemeinsam das Glas auf euch! Lasst euch auch von euren Liebsten überraschen!

BUCHT EURE DIENSTLEISTER

Ja, im ersten Moment denkt man vielleicht „Oh, da geht doch gerade überhaupt nichts“ – doch da täuscht ihr euch. Hier einmal einige Ideen, viele davon habe ich in den letzten Wochen schon mehrfach gebucht …

DER FLORIST:

Einen Brautstrauß, wenn vielleicht auch nur eine kleinere Version davon, ist fast unverzichtbar. Auch spricht nichts gegen einen kleinen Anstecker für den Bräutigam. Doch es gibt noch mehr Einsatzmöglichkeiten für Floristen, das Brautauto kann mit Schleife und Blüten verziert werden. Die Wohnungstür bekommt eine schöne Blumendekoration. Oder der private Hochzeitstisch am Abend wird ganz besonders geschmückt.

DER FOTOGRAF:

Unbedingt! Wieso nicht auch für diesen Tag einen professionellen Fotografen buchen und mit einem Fotoshooting verbinden?

MDD Hochzeitsfotografie, Malsch
MDD Hochzeitsfotografie, Malsch http://www.marco-durin-duchac.de/

VIDEOGRAF:

Erinnerungen auch in Form eines Erinnerungsvideos schaffen, das zum einzigartigen Highlight eurer großen Hochzeitsfeier wird!

DIE HOCHZEITSSÄNGERIN/-SÄNGER:

überrasche deinen Partner mit eurem Lied – live gesungen! Entweder direkt nach der Trauung, vor dem Standesamt, bei euch zu Hause im Garten oder auch direkt, indem ihr die Sänger besucht und diese euch z. B. von ihrem Balkon aus euer Lied singen …

Hochzeitssängerin
Fawn Arnold, Bühl http://www.fawnarnold.com/

DJ:

Bucht eine Zoom-Wedding-Party inklusive eurem DJ und ladet dazu alle Gäste ein, online mit dabei zu sein.

DER KONDITOR:

Keine Hochzeit ohne Hochzeitstorte. Was spricht dagegen, dass ihr nur für euch eine Mini-Hochzeitstorte bestellt, diese liefern lasst oder sogar nach der Trauung selbst abholt? Oder wie wäre es, wenn ihr eine „normale Hochzeitstorte“ bestellt (hier muss vorab abgeklärt werden, ob dies in eurem Fall möglich ist) und mit euren Gästen vereinbart, dass jeder Gast sich mit einem vorab festgelegten Code-Wort in der Konditorei ein Stückchen der Hochzeitstorte abholen kann?

Böckeler Bühl, Baden-Baden, Karlsruhe https://www.boeckeler.org/
Böckeler Bühl, Baden-Baden, Karlsruhe https://www.boeckeler.org/

DAS CATERING:

Auch an diesem Tag wird gegessen. Wieso nicht euer Hochzeits-Menü bestellen (soweit dies möglich ist) oder zumindest ein außergewöhnliches Menü dem Anlass entsprechend liefern lassen oder auch selbst abholen?

GUDE STUB Casa Antica
GUDE STUB Casa Antica, Bühl https://www.gudestub-casa-antica.de/

HOCHZEITSAUTO:

Überrasche deinen Schatz mit der Buchung eines tollen Hochzeitsautos, mit dem ihr euch auf den Weg zu einem ganz besonderen Ort macht. Gerade wenn der Partner gerne schon einmal ein besonderes Auto fahren würde, wäre die die ideale Gelegenheit.

DIE HOCHZEITSPLANERIN:

Organisiert euch, trotz der Einschränkungen, einen unvergesslichen Hochzeitstag. Ich kann euch versichern, der Tag ist einzigartig, und wird euch für immer in Erinnerung bleiben.

Brautstudios und Juweliere sind meistens „safe“!

Das alles könntet ihr selbst buchen, aber auch eure Familie und Freunde könnten euch damit überraschen. Die Dienstleister freuen sich auf eure Anfragen, und ich bin mir sicher: Auch nach dem, was ich selbst die letzten Wochen erleben durfte, sind viele begeistert und haben die tollsten Ideen. Gerade jetzt ist es wichtig, auch mit euren Dienstleistern Kontakt zu halten und gemeinsam das, was unmöglich scheint, möglich zu machen.

TEILT ES mit euren Familien, Trauzeugen, Brautjungfern und Begleitern!

Habt ihr schon Möglichkeiten für euch gefunden? Nachdem ich euch bereits gezeigt habe, was ihr selbst als Brautpaar umsetzen könntet, waren danach die Dienstleister dran. Nun besprechen wir, wie eure Familien, Trauzeugen, Brautjungfern oder auch Begleiter euch überraschen könnten.

BEACHTET: Viele denken, dass durch die Einschränkungen kaum etwas oder überhaupt nichts möglich ist. Doch dem ist nicht so, und deshalb macht sie darauf aufmerksam. Auf der MHMT-Seite findet ihr viele tolle Beispiele von Bräuten, die in den letzten Tagen und Wochen geheiratet haben – schaut selbst und teilt es auch mit euren Familien und Trauzeugen. Dort kann man sich wunderbar Anregungen holen, was alles los und möglich war. Ein kleiner Denkanstoß kann nie schaden.

Da die Familien oder auch Trauzeugen meist den engsten Kontakt mit euch haben, euch in der Regel sehr gut kennen und somit auch wissen, wer eure Gäste sind oder was ihr gerne unternehmt, sind hier die Möglichkeiten ganz besonders groß.

Was könnt ihr als Familie, Trauzeugen, Brautjungfern oder Begleiter organisieren?

Ihr könnt das Brautpaar mit einem der tollen Hochzeits-Dienstleister überraschen.

Ein Fotoshooting an einem ganz besonderen Platz buchen.

Eine Sängerin buchen, die vor dem Standesamt oder abends als Überraschung im Garten singt.

Mietet und dekoriert ein tolles Hochzeitsauto und lasst das Brautpaar damit verschiedene Stationen abfahren.

Dekoriert alles, was möglich ist, es soll schließlich jeder wissen, dass hier das Hochzeitspaar heiratet.

Überrascht das Brautpaar mit einem tollen Dinner an einem besonderen Ort oder von einem besonderen Caterer. Ihr könnt auch einen Privatkoch buchen, der ein tolles Candlelight-Dinner organisiert.

Lasst das Brautpaar tanzen.

Organisiert eine Überraschungs-Wedding-Zoom-Party

Organisiert verschiedene Überraschungs-Stationen und lotst das Brautpaar von Station zu Station.

Bereitet eine Überraschung für zu Hause vor: dekoriert z. B. das Schlafzimmer, hängt Plakate oder Banner auf, lasst das Brautpaar verschiedene Aufgaben erledigen, bevor es ans Ziel kommt. Das können auch klassische Hochzeitsspiele sein.

Ladet selbst zur Hochzeitstorte oder auch zum Abend-Büfett bei euch ein.

Es gibt noch so unendlich viel mehr … seid kreativ! Ihr kennt das Brautpaar am besten und wisst ganz genau, über was es sich besonders freuen würde. Jede einzelne Geste zählt, bereitet Glücksgefühle und macht den Tag für das Brautpaar unvergesslich! Habt ihr schon eine Idee?

Informiert eure Freunde, Kollegen, Vereinskameraden … 🤩

💕 Vielleicht denkt man im ersten Moment: „Ja, okay, die Freunde, Kollegen und auch Vereinskameraden sind nicht ganz so wichtig.“ Doch da täuscht man sich. Ich selbst habe schon so viele positive und wirklich auch glückliche Emotionen von Brautpaaren miterlebt, die von Freunden, Kollegen, Vereinskameraden oder auch Nachbarn überrascht wurden. Es ist etwas ganz Besonderes und gerade in der heutigen Zeit nichts Selbstverständliches mehr, wenn sich jemand Zeit für einen nimmt und meistens auch noch Geld und auch Aufwand damit verbunden ist.

💕 Deshalb dürfen und müssen auch sie wissen, dass trotz der Einschränkungen dennoch vieles möglich ist. Jedes einzelne Team kann z. B. vor dem Laden, dem Büro, Sportplatz, der Sporthalle, einem bestimmten Ort stehen und das Brautpaar beim Vorbeifahren anfeuern. Freunde können an bestimmten Stellen, wie zum Beispiel an einem See, einer Wiese, auf einem Berg oder auch im Wald, einem Ort für z. B. einen Hochzeitstanz stehen, eine Aufgabe oder ein Spiel oder so viele andere mögliche Stationen vorbereiten und auf diese Weise für tolle Überraschungen sorgen. Lasst euren kreativen Gedanken freien Lauf! Toll ist es, wenn es persönlich und auch passend und themenbezogen zum jeweiligen Beruf oder auch Verein ist.

💕Es gibt mittlerweile so viele Brautpaare, die unvergessliche Momente erlebt haben, die sie unter normalen Umständen niemals erlebt hätten. Genau darauf kommt es an. Ja, es ist gerade sehr schwierig, dabei „normal“ zu agieren, doch müssen und wollen wir das überhaupt? Werdet kreativ, wir brauchen neue Ideen und Möglichkeiten!. Alles ist möglich, man muss es nur wollen und umsetzen können. Und wenn ihr es allein nicht schafft, dann holt euch Unterstützung. Viele haben Lust und Zeit und sind für eine positive Ablenkung, inklusive Teamgeist, super dankbar. Ich habe es selbst schon mehrfach erlebt. Traut euch, ergreift die Initiative und fragt nach!

  • Bitte trommelt alle Nachbarn zusammen und veranstaltet für das Brautpaar z. B. eine Straßen-Party
  • Mobilisiert alle aus dem Verein und überrascht mit euren Ideen
  • Wo sind die Kollegen, mit denen man so viel Zeit verbringt? Da lässt sich doch sicher etwas organisieren, basteln oder vielleicht auch aushecken …
  • Kontaktiert Freunde, von denen ihr wisst, und plant gemeinsam etwas Einzigartiges

💕 Lasst euch von nichts und niemandem ausbremsen, ganz im Gegenteil – werdet kreativ, schenkt Freude und habt selbst Freude dabei!

Teilen:

Share on facebook
Teilen
Share on pinterest
Pin it
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Versenden

1 Kommentar zu „Jetzt erst Recht! Standesamtlich heiraten trotz der „Corona-Einschränkungen““

  1. Pingback: Heiraten in Corona-Zeiten – Bericht auf PRO SIEBEN / Galileo 07.05.2020 - Meine Hochzeit. Mein Tag.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dir auch gefallen:

Wikinger Hochzeit von Doris und Alois

Liebe Bräute und zukünftige Bräute, heute möchten wir euch ein tolles Paar vorstellen, das trotz der gegebenen Umstände eine besondere Hochzeit hatte. Die Rede ist

DER Must-have Newsletter für Bräute

Erhalte kostenlose...

  • Hochzeitstipps
  • Unterstützung
  • Infos